Brustgeschirr: Komfort für Hund und Mensch

Bestimmt kennen Sie das aus eigener Erfahrung: Selbst wer seinen Hund noch so sorgfältig führt, kann kaum verhindern, dass sich ab und an mal die Leine strafft. Es gibt immer Situationen, in denen der Vierbeiner an der Leine zieht, aufgeregt in die Leine springt oder in denen dem Hund unbeabsichtigt ein Leinenruck zugefügt wird. Trägt der Hund dabei ein Halsband, kann dies Folgen haben.
 
Zug am Hals - wo liegen die Probleme?
Zug am Hals kann vielfältige Probleme auslösen:Der Halsbereich des Hundes ist genau so empfindlich wie unsere menschliche Halswirbelsäule - das haben wir Zweibeiner jahrzehntelang geflissentlich ausgeblendet. Und genau wie wir sind Hunde anfällig für Kopf- und Rückenschmerzen. Häufiger Zug auf dem Halsband kann chronische Verspannungen verursachen, aber auch Ursache von Atembeschwerden und Kehlkopfschäden sein. Ganz abgesehen von den Schmerzen, die den Hund so plagen können: Wir Menschen wissen selbst am besten, wie ungenießbar wir werden können, wenn es weh tut - unseren Hunden geht es da nicht anders.  Unter Hunden kommen Einwirkungen im Halsbereich vor allem dann vor, wenn es im Ernstkampf quasi um Leben und Tod geht. Zug am Hals erzeugt deshalb Stress und begünstigt aggressives Verhalten. Wohl jeder Hundebesitzer kennt das Phänomen, wonach die Situation zwischen angeleinten Hunden häufig dann eskaliert, sobald die Besitzer die Leinen straffen und Zug am Hals entsteht.
 

Brustgeschirr: Komfort für Hund und Mensch
Mit einem Brustgeschirr können Sie nicht nur Ihrem Hund jede Menge Komfort und Wohlbefinden schenken: Viele Hunde gehen mit Brustgeschirr erheblich besser an der Leine, und nicht selten wird auch bei Problemen mit Leinenaggression durch die Verwendung eines Brustgeschirres eine Besserung erzielt – und beides ist nicht nur für den Hund sehr angenehm, sondern auch für Sie, das andere Ende der Leine. Üblicherweise können Sie Ihren Hund auch im Krisenfall erheblich besser halten, wenn er ein Brustgeschirr trägt: ein Griff in den Rückensteg, und schon haben Sie ihn gut unter Kontrolle.

Brustgeschirre gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Schnitten und Ausführungen. Für welches der unterschiedlichen Modelle Sie sich entscheiden, hängt von der Körperform Ihres Hundes, dem Schnitt und der Passform des Geschirrs und natürlich auch Ihrem persönlichen Geschmack ab. Manche Hersteller fertigen die Brustgeschirre maßgeschneidert an, und Sie können zwischen verschiedenen Stoffen, Musterungen und Farben wählen. Aus dem Brustgeschirr mit perfekter Passform wird dann auch noch ein modisches Accessoire. Welche Variante Sie auch immer wählen - Sie sollten auf Folgendes achten: Das geeignete Brustgeschirr ist aus weichem Material ohne scheuernde Nähte und Ränder, sitzt etwa eine Handbreit hinter den Ellbogen und kneift den Hund nicht unter den Achselhöhlen, ist so anzuziehen (z.B. durch beidseitige Seitenverschlüsse), dass der Hund nicht erst mühsam mit den Pfoten einsteigen muss und ist maschinenwaschbar.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzgruppe Rüppurr eV